Philosophie

Ich arbeite auf zwei Ebenen:

  1. Lernverhalten des Hundes
    Die positive Verstärkung und Lernen über Motivation, praktizieren ich mit Überzeugung. Dies gilt vor allem bei Verhaltensweisen, die der Hund nicht von sich aus mitbringt, sondern erst lernen muss.
  2. Beziehungsarbeit zwischen Mensch und Hund
    Hier geht es darum, dass der Mensch lernt in der Kommunikation deutlich und klar zu werden und nach und nach in souveräner Weise Führerschaft zu übernehmen. Ebenso gehört dazu, den Hund gut zu "lesen", um zu erkennen, was er uns mitteilt.

Ich vermittlen das Handwerkszeug, das die Vorraussetzung schafft, ein guter Hundeführer zu werden.

Dazu gehört:

  • sich bewusst zu werden, was ich konkret von meinem Hund in einer bestimmten Situation will
  • dieses Anliegen in, für den betreffenden Hund, angemessener, verständlicher Weise zu kommunizieren
  • mentale Stärke zu entwickeln, um mein Anliegen, auch bei Widerstand und in schwierigen Situationen, nicht aus den Augen zu verlieren

Mein Ziel ist es, Sie darin zu unterstützen, ein harmonisches und zufriedenstellendes Zusammenleben mit ihrem Hund zu gestalten. Die Schritte, die dafür nötig sind, erarbeiten ich mit Ihnen gemeinsam. Dabei orientiere ich mich an Ihren Bedürfnissen und denen ihres Hundes. Bei der Umsetzung steht Ihnen mein Wissen und meine Erfahrungen zur Verfügung. Mir ist wichtig das dies in einer Atmosphäre von Wertschätzung und Annahme geschieht. Nicht zuletzt trägt auch der Spaß am Tun und die Freude aneinander zu einem befriedigendem Leben für Menschen und Hunde bei.